• Bild_Logo_Föfi
  • Logo_Föfi

Simple Image Gallery Extended

Kontakt

Wenn Sie Fragen zum Förderverein haben,

wenn Sie in den Förderverein eintreten möchten,

wenn Sie Mitteilungen an den Förderverein haben,

melden Sie sich bitte bei:

Frau Agnes Hube (1. Vorsitzende)

Tel.: 04941/997398

Den Förderverein erreichen Sie auch über die E-Mail-Adresse der Schule: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Satzung des Fördervereins sowie Protokolle der Sitzungen finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

 ________________________________________

Aus der Arbeit des Fördervereins:

 

Der derzeitige Vorstand:

 

Föfi Vorstand 2016 001

v.l.n.r.: 

Wiebke Stein, Agnes Hube, Hendrik Harms, Eva Strauß

 ______________________________________________

Förderverein Finkenburgschule e.V.
Breslauer Straße 13 26603 Aurich
1. Vorsitzende: Agnes Hube – Dodo-Wildvang-Weg 5 – 26603 Aurich
Telefon 04941 – 99 73 98


Mitgliederversammlung des Fördervereins Finkenburgschule
am 24. Mai 2016


Tagesordnung
TOP 1) Begrüßung (Protokoll vom 07.07.2015)
TOP 2) Jahresbericht Vorstand (Rückblick und Planungen)
TOP 3) Kassenbericht
TOP 4) Bericht Kassenprüfung
TOP 5) Entlastung des Vorstandes
TOP 6) Änderung der Satzung (siehe Anlagen)
TOP 7) Verabschiedung und Neuwahlen von Vorstandsmitgliedern
TOP 8) Verschiedenes
TOP 1
Agnes Hube begrüßte die Anwesenden herzlich und stellte die fristgerechte Ladung
vom 29.04.2016 fest. Die Mitgliederversammlung war mit 11 anwesenden,
stimmberechtigten Mitgliedern beschlussfähig.
TOP 2
Agnes Hube berichtete aus der Vorstandsarbeit seit der letzten
Mitgliederversammlung folgendes (dieser Bericht entspricht NICHT dem
Rechnungsjahr 2015):
Der Vorstand bestand aus nur drei Mitgliedern. Es gab übers Jahr verteilt drei
Vorstandssitzungen.
Sinn und Zweck des Fördervereins ist es, die Erziehungsarbeit der Schule und des
Kindergartens zu fördern und zu unterstützen, sowie die Zusammenarbeit zwischen
Schule, Kindergarten und Eltern zu vertiefen.
Aktivitäten und Anschaffungen seit Juli 2015 :
 Abrechnung des Sponsorenlaufs zum 25. Schuljubiläum am 25.06.2015
 Erstellen eines Flyers und Vorstellung des Fördervereins beim Elternabend
der neuen Eltern vor den Sommerferien und bei Elternabenden in Finkennüst
und Eingangsstufen
 Laufend: Bestellung / Verkauf von T-Shirts, Mitgliederwerbung
Veranstaltungen, die vom FöFi (mit)organisiert wurden:
 Cocktailstand beim Schuljubiläum
 Eltern-Café zur Einschulung am 05.09.2015
 Dankeschöngrillen für die an der Goldenen 7 beteiligten Eltern
 Organsiation des „Caterings“ für den Laternenlauf am 5.11.2015, der leider
sehr ins Wasser fiel
1
 Organsiation des gesunden Frühstücks am letzten Schultag vor den
Osterferien (17.03.2016)

Anschaffungen / Unterstützungen:
 „Akku-Porty“ (mobile Lautsprecheranlage)
 zwei Tischkicker für die Pausenhalle aus den Einnahmen des
Sponsorenlaufs und einer Großspende der Sparkasse
 Küchenmesser und Behältnisse für die Schulobst-Teams
 Stutenkerle zu Nikolaus 2015
 Veranstaltung „Klasse wir singen“
 Klassenfahrten der 4. Klassen
 finanzielle Unterstützung der Schach- sowie der Tanz-AG
 Theaterfahrten, sowie ein Tiergarten-Besuch des Finkennüsts
 Catering-Kosten für das Low-T-Ball-Turnier im Mai 2016
Noch nicht umgesetzt wurde die Anschaffung des Wackelbalkens („Kamelritt“), der
ja aus dem Geld finanziert werden sollte, das bei der Goldenen 7 in 2015
eingenommen worden war. Dieses Projekt liegt auf Eis, bis der Umbau der Schule
fertig ist. Es ist sinnvoller, erst dann einen geeigneten Standort zu suchen.
Ausblick:
Fest eingeplant sind bereits die Koordination des Eltern-Cafés sowie des Caterings
für die Weihnachtsfeiern.
Angedacht sind wiederum gesunde Frühstücke, wobei ggf. einmal auch ein Eltern-
Team gebildet werden soll: Schulobst + Finanzierung weiterer Zutaten durch den
Förderverein, Zubereitung durch das Team.
Außerdem angedacht eine Festlichkeit zur Einweihung der Mensa mit Grillen und
Dico-Abend für Kinder und Erwachsene im Herbst.
Alle weiteren Planungen und Anschaffungswünsche sind zurückgestellt, bis die
Ganztagsschule ihren Betrieb aufgenommen hat und man sieht, was noch fehlt.
TOP 3
Hendrik Harms stellte den Kassenbericht vor, der sich auf das Kalenderjahr 2015
bezieht und alle Ausgaben und Einnahmen des Fördervereins enthält.
Der Förderverein hat derzeit 92 Mitglieder (6 Austritte, 15 Eintritte).
Der Kassenbestand zum 01.01.2015 betrug 3.509,40 Euro, zum 31.12.2015 betrug
er 9.111,77 Euro (Details siehe Kassenbericht im Anhang)
Es gab große Einzelspenden, zum einen von der Sparkasse, aber auch von einigen
Familien. Der Vorstand bedankt sich herzlich!
Dem Finanzamt wurde nach Ablauf des Freistellungsbescheides die Steuer für den
Zeitraum 2012 bis 2014 erklärt. Aufgrund von Änderungsbedarf an unserer Satzung
wurde uns die Freistellung zunächst nur für ein Jahr befristet verlängert . (Siehe auch
TOP 6)
TOP 4
Die Kassenprüfung fand am 17.05.2016 durch Wolfgang Neiweiser und René
Martens statt. Herr Neiweiser bestätigte die Übereinstimmung von Ausgaben und
Belegen und stellte eine einwandfreie und sehr gut nachvollziehbare Kassenführung
fest.
2
TOP 5
Der Vorstand wurde mit 8 Ja-Stimmen bei 3 Enthaltungen entlastet.
TOP 6
Im November 2015 wurde der Förderverein vom Finanzamt angeschrieben. Dort
werden derzeit alle steuerbegünstigten Vereine auf ihre Gemeinnützigkeit gemäß
den §§ 51-68 der Abgabenordnung überprüft. Um diesen Status zu erhalten, muss
die Satzung zwingend bestimmte Formulierungen im Wortlaut enthalten. Da unsere
Satzung hier Mängel aufweist muss sie geändert werden.
Die entsprechenden Änderungsvorschläge wurden bereits mit der Einladung
verschickt (siehe Anlage dort). Hinzu kamen während der Mitgliederversammlung
zwei weiterere Änderungsanträge bezüglich § 3 und § 4 der Satzung. Sie wurden
kurz diskutiert und die Anwesenden legten eine Formulierung fest. Alle Änderungen
sind im Folgenden aufgelistet und den Anlagen 4 und 5 des Protokolls zu
entnehmen.
§1 Name, Sitz
Absatz 1
Der Verein führt den Namen „Förderverein Finkenburgschule e. V.“. Er hat seinen Sitz in
Aurich. Er ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Aurich eingetragen.
wird geändert und ergänzt in:
Der Verein führt den Namen „Förderverein Finkenburgschule e. V.“. Der Verein hat seinen
Sitz in Aurich und ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Aurich unter der Nummer 641
eingetragen.
Danach wird eingefügt:
Der Verein ist politisch, ethnisch und konfessionell neutral.
§ 2 Zweck des Vereins
Absatz 2
Dies geschieht durch Zuschüsse zu Aktivitäten und Materialien, die das Leben in Schule und
Kindergarten vielfältig und interessant machen und über den dem Träger der Einrichtungen
gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen hinausgehen.
wird geändert in:
Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Zuschüsse zu Aktivitäten und
Materialien, die das Leben in Schule und Kindergarten vielfältig und interessant machen und
über den dem Träger der Einrichtungen gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen hinausgehen.
Danach wird eingefügt:
Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
§ 3 Mitgliedschaft
Absatz 5, Satz 2
Der Austritt ist nur zum Schluss des Kalenderjahres unter Einhaltung einer Frist von 6
Wochen möglich.
wird geändert in:
Der Austritt ist nur unter Einhaltung einer Frist von 30 Tagen möglich.
Danach wird eingefügt:
Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Mitgliedsbeiträge.
3
§ 4 Beiträge, Spenden und Zuwendungen
Absatz 1
Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben.
wird geändert in:
Von den Mitgliedern werden Jahresbeiträge erhoben.
§ 6 Mitgliederversammlung
Absatz 5
Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig.
wird geändert in:
Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist unabhängig von der Zahl der
Erschienenen beschlussfähig.
Im Anschluss an Absatz 6
Die Mitgliederversammlung beschließt mit der Mehrheit der an der Beschlussfassung
teilnehmenden Mitglieder.
wird eingefügt:
Jedes anwesende Mitglied hat eine Stimme.
§ 9 Auflösung
Absatz 2
Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt
das, nach erfolgter Liquidation, verbleibende Vermögen des Vereins an den Träger der
Finkenburgschule und des Kindergartens Finkennüst, der es ausschließlich zugunsten der
Kinder in diesen beiden Einrichtungen im Sinne des § 2 der Satzung zu verwenden hat.
wird geändert in:
Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt
das, nach erfolgter Liquidation, verbleibende Vermögen des Vereins an den Träger der
Finkenburgschule und des Kindergartens Finkennüst, der es ausschließlich und unmittelbar
zugunsten der Kinder in diesen beiden Einrichtungen im Sinne des § 2 der Satzung zu
verwenden hat.
Absatz 3
Falls zum Zeitpunkt der Auflösung des Vereins weder die Finkenburgschule noch der
Kindergarten Finkennüst mehr bestehen sollten, fällt das verbleibende Vermögen an den
„Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Aurich e.V“.
wird wie folgt ergänzt:
Falls zum Zeitpunkt der Auflösung des Vereins weder die Finkenburgschule noch der
Kindergarten Finkennüst mehr bestehen sollten, fällt das verbleibende Vermögen an den
„Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Aurich e.V“, der es ausschließlich und
unmittelbar für gemeinnützige Zwecke oder für Erziehung und Bildung zu verwenden hat.
Die vorgeschlagenen Änderungen wurden einstimmig angenommen.
Die geänderte Satzung wird beim Notar vorgelegt, wenn der neue Vorstand ins
Vereinsregister eingetragen wird. Nach der Übernahme ins Register erhält das
Finanzamt eine entsprechende Mitteilung.
4
TOP 7
Mit Bedauern wurde Kerstin Fellensiek aus dem Vorstand verabschiedet. Agnes
Hube und Hendrik Harms bedankten sich sehr herzlich für ihren großen Einsatz im
vergangenen Jahr und die vertrauensvolle und bereichernde Zusammenarbeit. Auch
Herr Neiweiser dankte ihr für das große ehrenamtliche Engagement.
Als Wahlleiterin für die Neuwahl des Vorstands stellte sich Wiebke Lülker zur
Verfügung, die Wahl-Niederschrift erfolgte durch Edda Foken.
Agnes Hube und Hendrik Harms zeigten sich bereit, wieder Vorstandsämter zu
übernehmen. Auch Wiebke Stein und Eva Strauß stellten sich für Vorstandsaufgaben
zur Verfügung.
Agnes Hube wurde als 1. Vorsitzende, Wiebke Stein als Stellvertretende Vorsitzende,
Eva Strauß als Schriftführerin und Hendrik Harms als Kassenwart vorgeschlagen.
Die Wahl fand auf einstimmigen Wunsch der Anwesenden en bloc statt (siehe Wahl-
Niederschrift). Die Genannten wurden bei 4 Enthaltungen ohne Gegenstimme mit 7
Ja-Stimmen gewählt und nahmen die Wahl an.
Der neue Vorstand des Fördervereins Finkenburgschule e.V. für das Jahr
2016/17 setzt sich wie folgt zusammen:
1. Vorsitzende Agnes Hube, Dodo-Wildvang-Weg 5, 26603 Aurich,
geboren am 02.05.1968
Stellvertretende
Vorsitzende
Wiebke Stein, Königsberger Straße 13, 26603 Aurich,
geboren am 26.12.1981
Schriftführerin Eva Strauß, Lützowallee 14, 26603 Aurich,
geboren am 13.10.1972
Kassenwartin Hendrik Harms, Finkenburgweg 4, 26603 Aurich
geboren am 21.04.1980
Zu Kassenprüfern wurden Wolfgang Neiweiser und Rolf Ottradovetz gewählt.
Agnes Hube zeigte sich äußerst erfreut und erleichtert über den nun wieder
vollzähligen Vorstand.
TOP 8:
Flyer: Derzeit erstellt die Firma Fecht&Helmig Kommunikation das Layout für eine
Neuauflage des Flyers aus dem letzten Jahr. Der Vorstand ist Udo Fecht sehr
dankbar für diesen Beitrag zur Außendarstellung des Fördervereins!
Es wurde darum gebeten, dass der Flyer auch Kontaktdaten und einen Hinweis auf
den „FöFi-Briefkasten“ im Foyer enthalten sollte.
Email-Verteiler: Diskutiert wurde der Aufbau eines Email-Verteilers zur schnelleren
Verbreitung von Informationen der Schule und des Fördervereins.
Verworfen wurde die Idee getrennter Verteiler für FöFi und Schule. Von großer
Bedeutung ist die Daten-Pflege. Deutlich wurde auch, dass die Email nur ein Zusatz
zur Papierinformation sein kann.
Herr Neiweiser bespricht diese Idee mit der neuen Schulsekretärin, Frau Helmke.
Möglicherweise enthält das neue Schulverwaltungsprogramm bereits eine Email-
Rubrik.
Schulengel: Agnes Hube stellte das Spenden-Projekt Schulengel vor, eine Anregung
von Frau Helmke, die es aus Wiesens kennt (Details siehe www.schulengel.de)
5
Die Anwesenden sprachen sich einstimmig dafür aus, dass der Förderverein sich bei
Schulengel registrieren lässt.
Turnstangen auf dem Eingangsstufen-Spielplatz: Vor wenigen Tagen hat die
Stadt ohne Vorankündigung das „Turnstangen-6-Eck“ vom Eingangsstufen-Spielplatz
entfernt, weil es nicht mehr verkehrssicher war. Dieses Spielgerät erfreut sich großer
Beliebtheit. An seiner Stelle wurde ein kleines „Karussell“ aufgebaut.
Herr Neiweiser hat Frau Seehusen von der Stadtverwaltung bereits die allgemeine
Enttäuschung mitgeteilt.
Die Anwesenden sprachen sich nach kurzer Diskussion dafür aus, dass Frau Hube
Frau Seehusen vorschlagen soll, dass der Förderverein kurzfristig ein neues
Spielgerät mit Turnstangen bestellt (einstimmiger Beschluss auch für
Anschaffungskosten über 2500 Euro!) und dafür die Stadtverwaltung später im Jahr
den Wackelbalken anschafft.
Nachtrag: Gespräch mit Frau Seehusen erfolgte am 26. Mai. Sie nahm den
Vorschlag nicht an, sicherte aber zu, dass nach den Sommerferien ein 3-
Turnstangen-Spielgerät auf dem Eingangsstufen-Spielplatz aufgebaut sein soll.
Patenbücher: Wiebke Lülker stellte die Idee der Patenbücher vor: Lehrkräfte suchen
für ihre Klassen aus einem Bestand, den die Buchhandlung am Wall in Kommission
zur Verfügung stellt, jeweils etwa 20 Bücher aus. Diese werden den Eltern, Paten,
Großeltern der Erstklässler während des Einschulungs-Cafés auf einem Büchertisch
zum Kauf angeboten. Wenn ein Buch gekauft wird, erhält es eine vorbereitete
Widmung mit dem Namen des Kindes, für das es angeschafft wird. Es kommt dann
in die Klassenbibliothek und kann solange von allen Kindern ausgeliehen werden, bis
das Kind die Klasse verlässt und das Buch mitnehmen darf.
Diskussion:
Auswahl der Bücher „nur für Erstleser“? - Das käme auf die Vorauswahl an und ließe
sich steuern
Handling in der Klasse bleibt an den Lehrkräften hängen.
Am 6.6. stellt Wiebke Lülker die Idee bei der Personalversammlung vor. Die
Lehrkräfte entscheiden dann.
Agnes Hube bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Erscheinen und schloss die
Veranstaltung um 21.45 Uhr.
Anhänge:
Anhang 1: Anwesenheitsliste
Anhang 2: Kassenbericht
Anhang 3: Niederschrift über die Wahl
Anhang 4: Satzung von 2011
Anhang 5: Satzung mit Änderungen
Anahng 6: Neue Satzung
______________________________
(Ort, Datum)
______________________________ _____________________________
Unterschrift Vorsitzende Unterschrift Protokollführende
(Vorsitzende führte auch Protokoll)
6

_________________________________

Gesundes Frühstück am 2. März 2017 in der Finkenburgschule

„Ist das alles selbstgebacken?“

Das war die häufigste Frage am 2. März, beim Anblick der leckeren Brötchen und des Brotes für das Gesunde Frühstück.

Antwort: „Ja, klar!“ Mehr als 20 Eltern hatten Brot, Brötchen und Kuchen nach eigenen Rezepten gebacken, Quark gerührt und Kresse gezogen. Am Frühstückstag selbst waren es noch einmal etwa14 Helferinnen und Helfer, die Gemüse schnippelten, Eier kochten, Aufschnitt auf Teller legten, Marmelade, Cornflakes und Müsli in Schälchen und Schalen füllten und 36 Tische in eine Reihe quer durch die Schule stellten, mit Blumen schmückten und deckten.

Am Ende saß die ganze Schule mit 180 Kindern und Lehrkräften an einer gemeinsamen Tafel – ein toller Anblick! Mit „Ich lieb‘ den Frühling“ wurde das Frühstück singend begonnen.

Wir hatten den Eindruck, dass es allen gut geschmeckt hat – natürlich war die Quark- und Müslibar wieder der Renner – und freuen uns auf das nächste Mal!

Die Zutaten sind weitestgehend aus biologischem und / oder regionalem Anbau. Die Eltern unterstützen die Finanzierung jeweils mit 1 Euro / Kind. Den Rest der Kosten übernimmt der Förderverein.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Firmen, die unser Frühstück unterstützt haben! Dies sind in alphabetischer Reihenfolge: Agravis Raiffeisen-Markt GmbH Aurich, Bio-Geflügelhof Janssen / Kirchdorf, Bioland-Hof Henriette Freerk (Emder Wochenmarkt), Biomarkt Baier Aurich, Blumenstand Manfred Fecht (Auricher Wochenmarkt), Fleischerei Lambrecht, Lorenz Bäcker Victobur.

Etwa 3 Mal im Jahr soll so ein Frühstück künftig stattfinden. Wer Lust hat, im Vorbereitungs- und Durchführungs-Team mitzumachen, melde sich bitte beim Förderverein. Auf diese Weise hält sich der Planungsaufwand in Grenzen und es macht einfach nur Spaß!

Agnes Hube

  • 0001
  • 0002
  • 0003
  • 0004
  • 0005
  • 0006
  • 0007
  • 0008

Simple Image Gallery Extended

 

________________________________________________________________

 

Das Einschulungs-Café am 6. August 2016 – Bericht vom Förderverein

Am Abend vorher haben wir alles aufgebaut, das hat prima geklappt, weil so viele Eltern  mitgeholfen haben. Nach wie vor die bange Frage: Werden wir genug Kuchen bekommen „um alle satt zu kriegen“? Immerhin werden 50 Kinder eingeschult, nicht dreißig, wie sonst …

Samstagmorgen: Ein Blick in die Turnhalle – sie platzt aus allen Nähten! Sooo viele Menschen – ein Blick zum Kuchenbuffet, das reicht ja nie für beide Veranstaltungen! Hektischer Noteinkauf im Supermarkt – als wir nach 15 Minuten zurückkommen biegen sich die Tische. Es sind noch ganz viele Kuchen eingetroffen! Was für eine Auswahl – herrlich!!!

(Den „Folienkuchen“ aus dem Supermarkt lassen wir  dezent verschwinden).

Nach der ersten Einschulungsveranstaltung dann der Ansturm, der sich – aufgrund der Baustelle – durch ein enges Nadelöhr ins Foyer des Finkennüsts aufmacht. Aber - die Warteschlange hat gute Laune und das Wetter lädt zum Draußensitzen ein.

Wir haben reißenden Absatz, aber öfter die irritierte Frage: Wieso kostet das so wenig? Nur 50 Cent für einen Becher Bio-Kaffee oder ein Stück Kuchen?

Wir erklären immer wieder: Das ist Absicht. Jede Familie soll sich unser Café leisten können, das ist bei solchen Preise wohl möglich – und wem das zu wenig ist? Der kann uns gern etwas spenden!

Zu diesem Zweck stehen Dosen auf dem Tisch.

Am Ende der zweiten Veranstaltung haben wir sogar Kuchen übrig! Das ist ein bisschen peinlich, denn wir haben zuvor verzweifelte  Aufrufe für MEHR KUCHEN gestartet. Nun, sie hatten offensichtlich durchschlagenden Erfolg und es hat sich noch mancheR zum Kuchenbacken entschlossen, der uns das vielleicht nicht mitgeteilt hat.

So haben auch die Lehrkräfte, die nimmermüden HelferInnen und die Kinder am Montag noch etwas von diesem reichen Segen.

Und der Förderverein bedankt sich herzlichst bei allen Eltern, die so tatkräftig geholfen haben – selbst, wenn sie nicht Eltern von „Hasen“ aus der Eingangsstufe waren!!!

Ach ja, das sollte an dieser Stelle erwähnt sein: Für das Elterncafé sind immer die Eltern der „Großen“ in der Eingangsstufe verantwortlich. Das bedeutet, dass die Eltern, die dies Jahr im Café gesessen haben, nächstes Jahr hinterm Tresen stehen. So schließt sich dann der Kreis.

Wir sind uns sicher, es klappt wieder so gut und freuen uns auf den August 2017!

Herzliche Grüße vom Vorstand

Wiebke Stein und Agnes Hube

 

  • 0001
  • 0002

Simple Image Gallery Extended

 ___________________________________________________________________

„Goldene 7“ 2014

Die Weihnachtszeit 2014 stand für den Förderverein der Finkenburgschule unter einem besonderen Stern: Gemeinsam mit dem Kindergartenverein „Rappelkiste e.V.“ aus Walle hatten wir den Zuschlag für die letzten 8 Tage der Aktion „Goldene7“ des Kaufmännischen Vereins in Aurich bekommen.

In der Zeit vom 16. bis 23.12.2014 standen uns nun vier Tage „harte Arbeit“ bevor: Pro Tagsollten jeweils drei Personen in zwei 6-Stunden-Schichten die Losbude der Goldenen 7 inder Weihnachtspyramide betreiben. Es fanden sich Eltern aus Kindergarten und Schule, die mitmachen wollten, auch ehemalige – zum Glück genug! Nun..., „fast“ genug, denn Wiebke Lülker verausgabte sich in zwei Tageseinsätzen derart, dass sie Weihnachten krank auf dem Sofa verbringenmusste.

Aber auch „hinter den Kulissen“ war die Einsatzbereitschaft wunderbar: Frau Cordes übernahm eine Nachmittags-Betreuung für Kinder, deren Eltern in der Losbude im Einsatz waren. Es gab Spaghetti mit Tomatensauce und „Fantasie“-Käse, denn den Käse im Kühlschrank hatten alle übersehen. Ein weiteres Betreuungsangebot brauchte nicht wahrgenommen zu werden, da auch die mit Finkenburgschule und Finkennüst verbundenen Großeltern als Betreuung zum Einsatz kamen!

In der Bude war es zur allgemeinen Erleichterung nicht allzu kalt, auch wenn unsere neuen FöFi-Westen sicherlich härteren Temperaturanforderungen getrotzt hätten. Auf die Los-Kauf-Begeisterung der Bevölkerung wirkte sich das wenig winterliche Vorweihnachtswetter zum Glück nicht negativ aus. Und wir freuten uns jedes Mal mit, wenn wir bei Hauptgewinnen die Glocke läuten durften.

Die Mühe hat sich gelohnt!

Im April 2015 durfte Saskia Potinius, die 2. Vorsitzende des FöFi, gemeinsam mit dem Rappelkisten-Vorstand einen Scheck über die stolze Summe von 8.600 Euro entgegennehmen! Das heißt, der Förderverein der Finkenburgschule bekommt 4.300 Euro – und die sind bereits auf unserem Konto! Natürlich haben wir, wie versprochen, den Balancierbalken „Kamelritt“ bestellt und hoffen auf einen Aufbau beim Kindergarteneingang noch vor den Sommerferien. Besonders wichtig ist es uns, an dieser Stelle noch einmal allen (Groß-)Eltern und LehrerInnen aus Schule und Kindergarten, die sich an der Aktion beteiligt haben, ganz herzlich Danke zu sagen:

Ihr habt euch noch kurz vor Weihnachten so richtig für den Förderverein ins Zeug gelegt –

ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen!!

Es ist toll, was man bei uns“Finken“ alles auf die Beine stellen kann und wir freuen uns auf

weitere gute Zusammenarbeit!

Der Vorstand des Fördervereins

Wiebke, Saskia, Hendrik und Agnes

_______________________________________________________________

 

An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine kleine Einführung bieten, wer wir sind und was wir tun.

Satzung
des Fördervereins Finkenburgschule e. V.
§1 Name, Sitz
Der Verein führt den Namen „Förderverein Finkenburgschule e. V.“. Der Verein hat seinen
Sitz in Aurich und ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Aurich unter der Nummer 641
eingetragen.
Der Verein ist politisch, ethnisch und konfessionell neutral.